Informationen, Vorteile, Ein- satzbereiche und weiterführende Informationen.

Interaktive Präsentationssysteme

Die interaktiven Boards haben eine berührungsempfindliche Oberfläche. Sie verbinden jeden PC und Daten-/Videoprojektor zu einem interaktiven System.

Damit lassen sich Anmerkungen direkt auf den Bildschirm schreiben, wichtige Punkte hervorheben, Cliparts importieren, eine Vielzahl von Hintergründen verwenden und sogar handschriftliche Notizen in Text umwandeln. Alle Notizen und Bilder können in mehreren Formaten gespeichert, ausgedruckt und per E-Mail versendet werden.

Die interaktiven Boards funktionieren mit allen Windows und Mac OS X -basierten Anwendungen, wie z. B. Internetbrowsern, CD-ROMs, Tabellenkalkulations- und Textverarbeitungsprogrammen.

Vorteile

  • Anschauliche Vermittlung von Informationen
  • Zusammenhänge werden schneller begreifbar
  • Vorträge werden interessanter und spannender, erhöhte Aufmerksamkeit
  • einfach zu bedienen
  • zukunftsweisend.

Einsatzbereiche

Für alle Bereiche der Präsentation, um Wissen und Inhalte anschaulich und schnell zu vermitteln.

  • Präsentation
  • Schulung
  • Brainstorming
  • Unterricht
  • Katastrophenschutz / Bundeswehr

 

Weitere Informationen

Interaktive Präsentationssysteme.pdf (584 KB)

 

 

Polyvision Walk-and-Talk™ Boards

Die Walk-and-Talk™ Boards benötigen - anders als sonst üblich - keine spezielle Software. Aufwändiges Einarbeiten entfällt damit, d.h. der Benutzer ist in wenigen Minuten in der Lage, ein solches Board zu bedienen. Vor allem bei wechselnden Nutzern reduziert sich der Schulungsaufwand auf ein Minimum. Das entlastet die IT-Abteilung und spart bares Geld.

Vorteile

  • Keine spezielle Boardsoftware
  • Treiber dank PolyKey™ immer an Board
  • Keine Installations-CD nötig
  • Minimaler Schulungsaufwand
  • Steuerung per Fernbedienung – Bewegungsfreiheit im Raum

in 4 Schritten zum Schnell-Start

Intuitive Bedienung ohne aufwändige Software-Installation
Das Walk-and-Talk™ Board ist durch den neuen PolyKey™ „Plug and Play“-fähig. Der PolyKey™ wird bei der ersten Nutzung an die USB-Schnittstelle angeschlossen, dabei wird ein Treiber installiert und die Präsentation kann beginnen!
Die Fernbedienung ermöglicht es dem Benutzer, sich während der Präsentation frei im Raum zu bewegen und alle speziellen Funktionen des Boards zu nutzen. Außerdem steht der Vortragende bei der Bedienung nicht mehr länger im Projektionsstrahl. Das Board reagiert auf Berührung, ausgelöst durch einen Stift oder Finger. Die Oberfläche ist für die Projektion optimiert, d.h. es entsteht kein Hotspot und sie ist für Beschriftung mit Markern teflonbeschichtet.
Es ist möglich, in das projizierte Bild zu schreiben, zu zeichnen und das Computerbild zusammen mit den Anmerkungen zu speichern oder zu drucken.

Polyvision Webster™ TS-Boards

Board-Software fürs Klassenzimmer

Webster TS-Boards haben ebenfalls eine berührungsempfindliche Oberfläche. Die mitgelieferte Software setzt diese Aktionen um. Aufgrund ihrer Teflonbeschichtung ist sie beschriftbar. Bei der interaktiven Arbeit mit einem Projektor entsteht kein Hotspot.

Mit der Webster Software lassen sich Anmerkungen direkt auf den Bildschirm schreiben, wichtige Punkte hervorheben, Cliparts importieren, eine Vielzahl von Hintergründen verwenden und sogar handschriftliche Notizen in Text* umwandeln. Alle Notizen und Bilder können in mehreren Formaten gespeichert, ausgedruckt und per E-Mail versendet werden. Die interaktiven Boards funktionieren mit allen Windows und Mac OS X -basierten Anwendungen einschließlich Internet-Browsern, CD-ROMs, Tabellenkalkulations- und Textverarbeitungsprogrammen. Webster TS-Boards sind die preiswerte Alternative zu den Walk-and- Talk™ Boards.
* nur mit Zusatzsoftware